Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Art des Kaufs der Dirk Müller Premium Aktien Fonds - Sicherheit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Art des Kaufs der Dirk Müller Premium Aktien Fonds - Sicherheit

    Hallo in die Runde,

    ich bin ganz neu hier und seit gestern Besitzer einer kleinen Menge des Dirk Müller Fonds.
    Der Kauf gestern war nur ein Testlauf, ich will nun noch mehr Geld in den Dirk Müller Fonds parken/investieren, da ich durch die aktuellen Entwicklungen tatsächlich Angst um mein Erspartes bekomme (vor Allem vor Bankenpleite und Hyperinflation, verbunden mit einer Währungsreform)

    Leider habe ich nur wenig Erfahrung, was Aktien und Fonds angeht, und noch weniger, was die Sicherheit "meines" Guthabens angeht.
    Durch das Buch Machtbeben (und einige andere) habe ich inzwischen eine gewisse Vorstellung von dem Finanzsystem, und weis daher, das mein Geld auf der Bank im Falle einer Pleite der Bank (100.000€ hin oder her) nicht sicher ist.
    Bei Aktien und Fonds heißt es aber, dass es sich um Sondervermögen handelt, an welches die Bank nicht rankommt, was also, bei einer Pleite meiner Bank, unverändert auf eine andere Bank übertragen wird.

    Bei der DiBa habe ich verschiedene Möglichkeiten, einen Fond zu kaufen:
    - Direkthandel
    - Über die Fondsgesellschaft
    - Über eine Börse (z.B. Stuttgart)

    Meine Frage nun ist:
    Sind alle drei Wege gleich sicher, für den Fall einer Pleite der Bank.
    Gibt es (neben den Kosten) vor Allem sicherheitstechnische Unterschiede?

    Vielen Dank im Vorraus.
    Jörg

    #2
    Hallo Jörg,

    ich bin auch bei der ING, der Weg wie die Fondsanteile dort gekauft werden macht keinen Unterschied für die Sicherheit & Verwahrung der Anteile.

    Alle Anteile würden anschließend in der sogenannten Girosammelverwahrung "gelagert", die wird glaube ich durch Clearstream verwaltet & ist soweit Standard für alle deutschen Anleger mit Depots im Inland.

    Wie schon richtig erwähnt liegt der Unterschied in den Kosten (Fondsgesellschaft +2% Ausgabeaufschlag, Direktorder 4,95€ +0,25% usw.)



    Kommentar


      #3
      Zitat von Gregory Beitrag anzeigen
      Hallo Jörg,

      ich bin auch bei der ING, der Weg wie die Fondsanteile dort gekauft werden macht keinen Unterschied für die Sicherheit & Verwahrung der Anteile.

      Alle Anteile würden anschließend in der sogenannten Girosammelverwahrung "gelagert", die wird glaube ich durch Clearstream verwaltet & ist soweit Standard für alle deutschen Anleger mit Depots im Inland.

      Wie schon richtig erwähnt liegt der Unterschied in den Kosten (Fondsgesellschaft +2% Ausgabeaufschlag, Direktorder 4,95€ +0,25% usw.)


      Hallo Gregory,

      super, vielen Dank für deine Antwort, das ist gut zu wissen.

      Die 2% Ausgabeaufschlag der Fondsgesellschaft scheint mir sehr hoch gegriffen, warum machen die das, wenn man doch über andere Handelsplattformen drum herum kommt?
      - Wollen sie das direkte Handelsgeschäft vielleicht garnicht übernehmen, wegen des Arbeitsaufwands
      - oder hat es mit den 1,75% p.a zu tun (sie wollen nicht, dass man den Fond vor Erfassung der Jahreskosten verkauft, und danach wieder kauft --> geht das überhaupt, oder werden diese Kosten einfach auf die Dauer des Haltens des Fonds gerechnet. Wann fallen diese Kosten an?)

      Viele Grüße
      Jörg

      Kommentar


        #4
        Hallo !

        Mir geht es wie Jörg. Ganz neu dabei, noch keine Anteile erworben. Bin bei der DKB. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich über das Onlien-Portal der Bank kaufen. Die einmaligen Kosten sollen 10 Euro sein wenn ich unter 10.000 Euro Kaufpreis bleibe. Werden die Fondanteile über die Bank teuer? Gibt es doch noch versteckte zuschläge? Entstehen darüber hinaus noch laufende Kosten?

        Kommentar


          #5
          Hallo Jörg,
          hallo Smartman,

          aus euren Fragen ist ersichtlich, dass da noch einiges (zu vieles) an Unwissenheit zum Thema Investment-Kosten besteht.

          Bitte schaut euch bei den Themen hier mal etwas intensiver um, da habe ich vor kurzem an anderer Stelle allgemein (und auch speziell was die DKB betrifft) einiges ausgeführt.

          Sollten dann noch Fragen bleiben, immer raus damit.

          Kommentar

          Lädt...
          X