Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q2 2019 AON

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q2 2019 AON


    Politische und terroristische Risiken gibt es auf der ganzen Welt. Ein kleiner Staat inmitten des atlantischen Ozeans trotz diesen Risiken seit Jahrzehnten. Island, mit nur 103.000 Quadratmetern der zweitgrößte Inselstaat, jedoch mit 360.000 Einwohnern das am dünnsten besiedelte Land Europas. Unsere Versicherungsbeteiligung Aon PLC., eines der führenden globalen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen beim Thema Risikoabsicherung würde sicherlich auch die Isländer versichern, wenn es denn sein müsste. Die berichteten Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal 2019 haben wir uns selbstverständlich für Sie angeschaut.
    Der Umsatz stieg im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 leicht an und mündete in 2,6 Mrd. USD für die Monate April bis Juni. Organisch, so berichtete das Management, waren es sechs Prozent, jedoch wurden drei Prozent durch Währungsschwankungen und ein Prozent durch Desinvestitionen wieder verschlungen. Unter dem Strich verdiente man 287 Mio. USD nach noch 57 Mio. in Q2 2018. Damals mussten 517 Mio. USD an Abschreibungen, Rechtsstreitigkeiten und Umstrukturierungen hingenommenem werden.

    Die Segmentberichterstattung gibt Aufschluss darüber, wo das Geld verdient worden ist. AON hat fünf Teilbereiche, die sich wie folgt aufteilen: Commercial Risk, also das Risikomanagement konnte leicht auf 1,16 Mrd. zulegen. Für einen hart umkämpften Markt ein gutes Ergebnis. Treiber waren hier Gefahren rund um Cyberkriminalität.
    Die Sparte Retirement, also Altersvorsorge stagnierte bei ca. 419 Mio. USD. Health Solutions, Gesundheitsvorsorge konnte mit 317 Mio. leicht zulegen. Der Bereich Rückversicherungen (Reinsurance) wuchs anschaulich mit über zehn Prozent auf 420 Mio. USD. Gründe waren höhere Prämieneinnahmen und einige neue Kunden. Laut AON das 30igste Quartal in Folge mit Nettoneugeschäft. Im letzten Segment Data & Analytic werden die IT Lösungen gebündelt. Die Analyse von Daten und deren Nutzung werden immer wichtiger, aus diesem Grund investiert AON jährlich fast 400 Mio. USD in diesen Bereich. 286 Mio. USD konnten im Quartal umgesetzt werden, dies entspricht ca. elf Prozent vom Gesamtumsatz.

    Im zweiten Quartal kaufte man 5,8 Mio. Aktien für einen Gesamtwert von 1,05 Mrd. USD, Schnitt ca. 181 USD.
    Zusätzlich kündigte man die Anhebung der vierteljährlichen Dividende um zehn Prozent an. Dieser Trend soll laut dem Management auch weiter bestehen bleiben.

    Steigende globale Risiken sind zwar für die Weltbevölkerung schlecht (außer auf Island), für unsere Beteiligung jedoch ertragreich. Denn dann können Prämienzahlungen neu adjustiert und die Margensituation trotz höherer Investitionen ausgebaut werden. Der Bereich um die Datenanalyse und Cyberkriminalität soll erweitert werden. Klar gehören hier auch immer mal Zukäufe und Übernahmen dazu. AON hat bewiesen, dass man durchaus ein glückliches Händchen hat. Strategisch muss es natürlich passen und es sollten nur Unternehmen in Frage kommen, die hohe operative Margen jenseits der 30 % verdienen.

    Herzliche Grüße
    Ihr Fonds Team

    Ingo Nix
Lädt...
X