Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Fiskaljahr Q2 2021 Apple

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Fiskaljahr Q2 2021 Apple

    Das abgelaufene Q2 2021 (gebrochenes Geschäftsjahr) von Apple war das beste zweite Quartal der Unternehmensgeschichte. 90 Mrd. USD wurden mit einer Bruttomarge von 42,5 % umgesetzt. Das operative Ergebnis lag bei 27,5 Mrd. USD, rund 35 % über den Schätzungen der Analysten. Das Vorsteuerergebnis mit 28 Mrd. und der Nettoertrag mit 23,6 Mrd. USD wiesen jeweils ein Wachstum von über 100 Prozent zum Vergleichsquartal Q2 2020 auf. Zahlen, die man normalerweise nur von Start-ups oder jungen Unternehmen kennt, aber bei einer solch reifen Marke und einem Markt, der schon über viele Jahrzehnte wächst, extrem selten sind.
    Apple sah Wachstum in allen Regionen – insbesondere in China, wo der Umsatz um sagenhafte 88 % gegenüber der Vorjahresperiode auf 17,7 Mrd. USD (19,8 % der Gesamtumsätze) zulegte. Die Region Amerika wuchs 34,7 % auf 34,3 Mrd. USD oder nun 38,3 % der Gesamtumsätze. Europa verbuchte 22,3 Mrd. USD Umsätze (24,9 % der Gesamtumsätze), ein Plus von 56 %.
    In den letzten Quartalen war schon von manchen Analysten für das iPhone 12 bereits ein neuer Superzyklus vorhergesagt worden, wie er zuletzt in 2014 für das iPhone 6 zu sehen war. Dies scheint sich zu bewahrheiten.
    Die iPhone Umsätze kletterten 65,5 % auf 48 Mrd. USD oder 53,5 % der Gesamtumsätze. iPad Umsätze (8,7 % der Gesamtumsätze) sprangen 78,7 % auf 7,8 Mrd. USD, Mac Erlöse mit 9,1 Mrd. USD (10,2 % der Gesamtumsätze) waren 70 % im Plus. Wearables, Home & Accessories (Apple Watch, HomePod, AirPods) machen 8,7 % der Gesamtumsätze aus und zogen 24,7 % auf nun 7,8 Mrd. USD an. Der wichtige Servicebereich setzte neue Maßstäbe mit 17 Mrd. Umsatz. Apple verzeichnet 660 Millionen zahlende Abonnenten, vor einem Jahr waren es noch 145 Millionen Nutzer weniger.

    Apple möchte in den nächsten fünf Jahren rund 430 Mrd. USD in den USA investieren. Hier sieht man mal wieder wie stark das Unternehmen eigentlich ist und was es alles mit seinen aktuell 70 Mrd. an liquiden Mitteln und den 121 Mrd. an kurzfristigem Vermögen zu tun bereit ist. Mal ganz abgesehen von den 22 Mrd. an freien Mitteln (Free Cash-Flow) die im abgelaufenen Quartal dazu kamen.



    „Was heißt das konkret für mich!?“
    Zwar hat das Management mal wieder keinen konkreten Ausblick gegeben, man geht aber von einem zweistelligen Wachstum aus. Die Bruttomarge sollte um 42 % liegen. Die Lieferkettenengpässe könnten das laufende Quartal etwas belasten. Apple ist und bleibt ein Unternehmen der Zukunft und gehört in jedes gute Depot, auch wenn die Bewertung nicht so wirklich günstig ist.

    Herzliche Grüße
    Ingo Nix
Lädt...
X