Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q2 Fiskaljahr 2021 Applied Materials

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q2 Fiskaljahr 2021 Applied Materials

    Halbleiter sind zu einem wichtigen Bestandteil moderner Technologie geworden und ein knappes Gut in der heutigen Zeit. Im Grunde führt der Weg für diese Technologie und alle weiteren zukünftigen derartigen Entwicklungen einzig nach vorne. Applied Materials ist gut positioniert und sollte in den nächsten Jahren weiterwachsen.

    Drei Divisionen bilden die Segmentberichterstattung Q2 2021:

    Semiconductor Systems: 71,6 % der Gesamtumsätze, Anteil am Ertrag 78,5 %
    Applied Global Services: 21,7 % der Gesamtumsätze, Anteil am Ertrag 18,2 %
    Display und Adjacent Markets: 6,8 % der Gesamtumsätze, Anteil am Ertrag 3,3 %

    Der Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2021 lag bei 5,5 Mrd. USD oder rund 41 % über dem Vergleichswert aus Q2 2020. Der Bruttogewinn wurde mit 2,6 Mrd. USD beziffert, dies entsprach einer Marge von 47,5 %, nach noch 44,2 % in Q2 2020.
    Vor Steuern verdiente man 1,5 Mrd. USD und im Nettoertrag blieben 1,3 Mrd. USD hängen. Der Free Cash-Flow mit 983 Mio. USD wuchs um 74,3 %. Die sehr hohen Analystenprognosen wurden somit mehr oder weniger geschlagen.


    Die Nachfrage nach Halbleitern wächst mit dem Übergang der Welt zu einer Post-Pandemie-Wirtschaft weiter. Schon während der Pandemie haben wir gesehen, dass Verbraucher ihre PCs oder Home-Entertainment-Systeme aufrüsten.
    Applied entwickelt, produziert und vertreibt Equipment zur Herstellung eben dieser Halbleiterscheiben und profitiert von der rasanten Weiterentwicklung der Wirtschaft während der digitalen Transformation hin zu der Künstlichen Intelligenz, dem Internet der Dinge sowie der wachsenden Nachfrage nach Echtzeit-Konnektivität und kostengünstigen Cloud-Systemen.
    Der technologische Fortschritt ist weit davon entfernt, seine Grenzen zu erreichen - wenn es eine solche Grenze überhaupt gibt -, was die Anforderungen an Halbleiter in den nächsten Jahrzehnten noch stärker macht.

    Der Zehn-Jahres-Plan beinhaltet das Ziel, bis 2022 die operativen US-Standorte und bis 2030 auch die global agierenden Einheiten zu 100 % auf erneuerbare Energien umzustellen. Man ist oft besser damit dran, ein Teil des Wandels zu sein, als sich später von Anderen lenken zu lassen. Der Fokus liegt auf der Entwicklung einer nachhaltigen „grünen“ End-to-End-Halbleiter-Lieferkette, hier ist unser Depotwert ein Pionier und Taktgeber mit klaren Zielen.



    Für das aktuelle Quartal prognostizierte das Management einen Umsatz von 5,92 Mrd. USD (plus/minus 200 Mio. USD) und einen Gewinn pro Aktie von rund 1,76 USD. Die Bruttomarge soll bei 47,7 %, die operativen Ausgaben bei 930 Mio. USD liegen. In den jeweiligen Segmenten sieht es wie folgt aus:

    Semiconductor Systems: 4,25 Mrd. USD
    Applied Global Services: 1,23 Mrd. USD
    Display und Adjacent Markets: 415 Mio. USD

    China wird sicherlich weiter ein Wachstumstreiber sein, denn schließlich werden noch 90 % der Umsätze außerhalb der USA erwirtschaftet. Dies könnte sich natürlich mit dem Infrastrukturprogramm der USA und den dafür eingeplanten Milliarden ändern.
    Denn eine Gruppe von Senatoren in den USA steht kurz vor der Vorstellung eines speziellen 50-Milliarden-Dollar-Konjunkturpakets, das die Produktion und Forschung von Halbleiterchips im Land in den nächsten fünf Jahren deutlich ankurbeln soll. Mit diesen Mitteln wird das Problem angesichts der wachsenden Halbleiterproduktion in China sowie der Engpässe bei den Automobilherstellern und anderen US-Industrien angegangen. Gut für Applied Materials, denn die Abhängigkeit von China ist schon groß!

    „Was heißt das konkret für mich!?“
    In jedem Fall profitiert Applied Materials mit seinen Produkten vom Halbleitermarkt, der bekanntlich von mehreren langfristigen Wachstumstreibern lebt, die da wären:

    1. Die digitale Transformation der Wirtschaft
    2. Der Trend zu künstlicher Intelligenz, welcher sich vom Stadium diskretionärer hin zu kontinuierlichen Investitionen verschoben hat
    3. Zusätzlicher Bedarf für die Produkte des Unternehmens, der durch die Expansion von OLED-Displays von kleinflächigen Smartphones hin zu großflächigen Monitoren und TVs erwächst


Lädt...
X