Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q2 2020 Arista Networks

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q2 2020 Arista Networks

    Arista Networks berichtete kürzlich über das zweite Quartal 2020. Zur Erinnerung: Arista stellt u.a. Layer-3-Switches her, eine Kombination von Routern und Switches. Alle Produkte werden mit dem hauseigenen Linux-basierten Betriebssystem EOS ausgeliefert. Zu den Anwendungsbereichen der hergestellten Komponenten zählen Hochleistungscomputer in Rechenzentren von Cloud-Anbietern wie Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google.

    Der Umsatz fiel mit 541 Mio. USD ca. 11,3 % geringer aus als noch im zweiten Quartal 2019. Auch der Bruttoertrag sank auf 344 Mio. USD (minus 11,8 %). Vor Steuern verdiente man rund 20 % weniger und auch das Nettoergebnis verzeichnete ein Minus von gut 23,5 % auf 145 Mio. USD.
    Arista ist abhängig von Investitionsausgaben, z.B. für Cloud-Infrastruktur von namhaften Gesellschaften wie Microsoft oder auch Facebook. Letztere berichtete aber einen Rückgang der Ausgaben um elf Prozent, was Arista auch zu spüren bekam.

    Schaut man sich die Segmentberichterstattung an, dann hellt sich das Bild etwas auf. Im Produktbereich setzte man 421 Mio. USD (513 Mio. USD, Q2 2019) mit Umsatzkosten von ca. 176 Mio. (200 Mio.) USD um. Im Servicebereich wurden 119 Mio. USD, bei Umsatzkosten von nur 20 Millionen umgesetzt.
    Der Umsatzanteil (Service) verschiebt sich von 15,6 % im Q2 2019 auf 22 % im abgelaufenen Quartal (Q2 2020). Unter der Annahme, dass die Servicesparte mit niedrigeren Kosten weiterwachsen und die Produktseite die verschobenen Investitionsausgaben der großen Kunden aufholen kann, sollte sich die Geschäftslage in den kommenden Quartalen positiver entwickeln.

    Herzliche Grüße
    Ihr Fonds Team
    Ingo Nix
Lädt...
X