Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q4 2020 Atlas Copco

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q4 2020 Atlas Copco

    Das schwedische Industrietechnik-Unternehmen Atlas Copco berichtete Zahlen für das vierte Quartal 2020, die größtenteils über den Erwartungen des Marktes lagen, aber nach wie vor einen pandemiebedingten Rückgang des Geschäfts zeigen. Insgesamt lag der Umsatz bei 25,7 Mrd. SEK, was einem berichteten Rückgang von 5,8 % entsprach und die Erwartungen der Analysten traf. Zum Umsatzrückgang trug jedoch vor allem ein negativer Währungseffekt von minus acht Prozent bei.

    Das organische Umsatzwachstum der einzelnen Geschäftssegmente fiel wie folgt aus: Compressor Technique (47 % des Gesamtumsatzes) plus sieben Prozent, Vaccum Technique (25 % des Gesamtumsatzes) minus zwei Prozent, Industrial Technique (16 % des Gesamtumsatzes) minus zwölf Prozent und Power Technique (zwölf Prozent des Gesamtumsatzes) minus sieben Prozent.
    Im abgelaufenen Quartal zeigte sich jedoch ein starker sequenzieller Anstieg des Ordereingangs von insgesamt sieben Prozent, weshalb der CEO des Unternehmens von einer V-förmigen Erholung sprach. Zum stark organisch wachsenden Ordereingang trugen vor allem die Regionen Lateinamerika (+33 %), Afrika (+20 %) und Asien (+14 %) bei. Hinsichtlich der Geschäftsbereiche waren es vor allem Vaccum Technique (+19 %; hauptsächlich getrieben durch Kunden aus der Halbleiter-Branche) und Compressor Technique (plus fünf Prozent), die den Anstieg des Ordereingangs trieben.

    Obwohl die operative Marge zwischenzeitlich wieder auf prä-pandemischem Level angekommen war, lag der operative Gewinn mit 5,4 Mrd. SEK 8,6 % unter dem Vorjahresquartal, jedoch 2,5 % über den Analystenschätzungen. Der adjustierte Reingewinn kam dabei mit 4,2 Mrd. SEK 7,8 % unter Vorjahresniveau an, übertraf damit aber die Analystenerwartungen um 7,1 %.
    Trotz der pandemiebedingten Lockdowns war die Cashflow-Generierung jedoch sehr gut. Der operative Cashflow wuchs um 27 % auf 6,5 Mrd. SEK. Dies nahm das Management zum Anlass die Dividende erneut zu erhöhen, womit das Payout Ratio nun bei 60 % des Gewinns steht.

    Für 2021 ließ sich das Management aufgrund der pandemiebedingten Prognoseunsicherheit nicht zu einem exakten Ausblick hinreißen, erwartet aber, dass die Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens auf dem aktuellen Level bleiben wird.

    Atlas Copco ist weltweiter Marktführer in „Compressor and Industrial Technique“ und hält führende Positionen in seinen anderen Geschäftsbereichen. Die zyklische Natur seines Geschäfts wird kompensiert durch geographische Diversifikation und Diversifikation hinsichtlich seiner Kundenbasis, einem hohen Anteil an Aftermarket Sales (Folgegeschäft aus Produktverkäufen) sowie einer für diese Industrie relativ flexiblen Kostenbasis und hohen Markteintrittsbarrieren. Des Weiteren hat das Unternehmen durch seine geringe Verschuldung und seinen starken Cashflow immer die Möglichkeit Wachstum hinzuzukaufen.


    Herzliche Grüße
    Ingo Nix
Lädt...
X