Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Unternehmensnachrichten Corning

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neue Unternehmensnachrichten Corning

    Deutsche Bank startet Analysetätigkeit zu Corning mit "Buy" und einem Kursziel von 21$ (aktuell 17,62$)

    #2
    Gewinn pro Aktie in Q2 : $ 0,42
    Erwartung: $ 0,403

    Umsatz in Q2: € 2,59 Mio.
    Erwartung: € 2,53 Mio.

    Das Geschäft im Bereich „Optical Communication“ hilft Corning momentan, auch die Verkabelung mit Fieberglass wächst stetig. Auch das Gorilla Glass 5 in Smartphones erfreut sich großer Beliebtheit. Leiden tut Corning unter dem allgemeinen Trend bei Glas, dass im lfd. Jahr einen Preisverfall von 10% hat.

    Kommentar


      #3
      Auch Cornings Quartalszahlen überzeugen. Der Glas-Hersteller (bsp. Apple-Smartphone-Bildschirm) konnte starke Umsatz und Gewinnsteigerungen vermelden und zugleich die Prognosen für das zweite Halbjahr erhöhen. Das erfeut die Aktionäre und somit uns, ein Kurssprung von 13% war die Folge.

      Kommentar


        #4
        Wild ging es mit dem Kurs von Corning zu. Die Zahlen waren sehr gut. Umsatz +12% gg Vorjahr. Besonders im Bereich Glasfaserkabel hat man mit Neuentwicklungen die schneller leiten als bisherige Kabel großes Potential. Aber die reduzierte Margenerwartung für das zweite Quartal löst einige Verkäufe aus. Für uns eher unverständlich, da die MArge später wieder steigen soll, es stehen kurzfristige Investitionen an, was eben auf die Marge drückt, aber langfrsitig ja sehr sinnvoll ist. Am Dienstag ging es in de Spitze 10% runter, seit dem fast wieder 10% hoch...wir bleiben natürlich dabei.

        Kommentar


          #5
          Corning berichtete gestern Q2 2019 Zahlen.. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 7% auf 2,9 Mrd. USD und um 4,5% im Vergleich zum Vorquartal.
          Das Bruttoergebnis wuchs entsprechend mit. Der operative Ertrag, also das was im Kerngeschäft erwirtschaftet wurde, konnte dank niedrigerer Ausgaben, sogar um 23,5% bzw. 16,7% zulegen.
          Auch das uns wichtige Vorsteuerergebnis sprang auf 473 Mio. USD, ein Plus von 12,6% zum Vorquartal. Durch u.a. Währungsabsicherungen und Verbindlichkeiten in Fremdwährungen mussten jedoch 257 Mio. an nicht cashwirksamen (es fließt also kein Geld und wird nur rechnerisch erfasst) Berichtigungen vorgenommen werden. Gekoppelt mit abzuführender Einkommenssteuer blieben noch 92 Mio. nach 499 Mio. im ersten Quartal 2019 USD übrig. Corning verbucht ca. 65% der Umsätze im Ausland und ist somit von einer Vielzahl von Währungsänderungen betroffen. Das Management versucht die Risiken soweit dies möglich ist abzusichern. Buchgewinne sind auch jederzeit möglich, so in Q1 2019 mit 184 Mio. USD.
          Der Segmentberichtsverlauf zeigt die eigentliche Fähigkeit das operative Geschäft zu steuern und auf Wachstum zu bringen.
          Alle Bereiche konnten auf der Umsatzseite Zuwächse verbuchen. Im Quartalsvergleich wuchs der Bereich Specialty Materials, also dort wo das bekannte „Gorilla Glas“ für Displays hergestellt wird, mit 19,4% am stärksten. Laut Geschäftsbericht sind mittlerweile über 7 Mrd. Einheiten verbaut worden. Vergleicht man Q2 18 und Q2 19 so fällt auf, dass der Bereich
          Environmental (Fahrzeugteile) mit plus 15,4% auf 366 Mio. USD stieg. Nach diversen Gewinnwarnungen im Zulieferersegment ein beachtliches Ergebnis.
          Leider schlägt das Problem der Währungsabsicherung immer wieder mal positiv mal negativ zu Buche. Per se ist es in den letzten 7 Quartalen ein Nullsummenspiel, aber mit erheblichen Schwankungen.
          Das solide Basisgeschäft von Corning liegt im mittleren Wachstumsbereich, mit Ausreißern auf der Oberseite. Corning bekommt die Abschwächung der Konjunktur zu spüren.

          Kommentar

          Lädt...
          X