Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unternehmensmeldungen Edwards Lifesciences

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unternehmensmeldungen Edwards Lifesciences

    Nachdem wir vor ein paar Wochen die Aktie von Edwards Lifesciences ins Portfolio genommen haben, freuen wir uns umso mehr, dass die Q2 Zahlen am gestrigen Abend so gut ausgefallen sind. Zum Verständnis, Edwards Lifesciences ist weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Herzklappen und hämodynamischen (Blutfluss) Überwachungssystemen. Der Umsatz stieg um 15% (Q2 18 zu Q2 19) auf zum ersten Mal über 1 Mrd. USD. Getrieben war die Steigerung durch 16% mehr Verkäufe im Bereich TAVR. TAVR oder transcatheter aortic valve replacement. Hier werden minimal Invasive Verengungen von Aortenklappen behoben, indem sie ersetzt werden.
    Dies führte zu einer 12%tigen Steigerung im Bruttoergebnis Q2 18 zu Q2 19 (von 698 auf 783 Mio. USD). Der Vorsteuergewinn stieg um 7% (267 auf 286 Mio. USD) in diesem Zeitraum .
    Die Zahlen im Vergleich der Quartale, also Q1 2019 zu Q2 2019 fielen mit:
    Umsatz plus 10%, Bruttoergebnis 3% und Vorsteuergewinn minus 9% etwas schlechter aus, als im Vergleich der Vorjahresquartale.
    Grund für die schlechteren Zahlen sind gestiegene Umsatzkosten (plus 30%, von 232 auf 304 Mio. USD), hier Anpassung der Lieferketten und operative Kosten (plus 11%, von 452 auf 500 Mio. USD), dies sind Expansionskosten im Bereich TMTT (Transcatheter Mitral and Tricuspid Therapies )in Richtung Europa. Mitralklappeninsuffiziens, also der Reflux und Trikuspidalklappeninsuffizienz, das unkontrollierte schließen einzelner Herzkammern. Edwards geht von einem globalen Marktpotenzial von über 1 Mrd. in 2021 und 3 Mrd. in 2024 im gesamten TMMT-Bereich aus. Man beachte im ersten Halbjahr 2019 wurden gerade einmal 11 Mio. erzielt. R&D (Forschung und Entwicklung) im zweiten Quartal waren plus 25% auf 192 Mio. USD oder 18% des Umsatzes. Grund waren Investitionen im Katheterbereich und klinische Studien.
    Alle Segmente haben Umsatzsteigerungen erfahren. Die TAVR sehr deutlich, stabile Preise und eine sehr gute Marktposition trugen bei.
    Man erwartet in Q3 die FDA Zulassung für SAPIEN3 und SAPIOEN 3 Ultra. Beides Produkte für chirurgische Eingriffe mit geringem Risiko.
    Was auffiel war der TMTT Bereich, die enormen Steigerungen von 0,9 Mio. in Q2 2018 zu 7 Mio. in Q2 2019 und das Potenzial wurden im Abschnitt oben schon beschrieben.
    Der Bereich rund um allgemeine Herzprobleme und Intensiv wuchs 14,5% bzw. 9,4% im Quartalsvergleich. Neue Herzpumpen, wie INSPIRIS RESILIA (Aortenklappenstenose)
    und die Hemospere Monitoring Platform (Hämodynamische Überwachung von Blutfluss ) waren Treiber.
    Wir sind der Ansicht, sehr gute Zahlen mit schönen Steigerung, vor allem TAVR und der noch kleine aber wachstumsstarke Bereich TMTT.
    Der FCF (Freie Cashflow) war mit 277 stark. Im Quartal davor, also Q1 2019 waren es 139 Mio. Hier enthalten war aber auch 180 Mio. an extra Zahlungen wegen einem gewonnenen Rechtsstreit.
    Der Ausblick wurde auf 4-4,3 Mrd. Umsatz, Wachstum 9-12%, adj. EPS von 5,1-5,35 auf 5,2-5,4 USD angehoben. In Q3 soll die 1 Mrd. Umsatzgröße gehalten werden.

Lädt...
X