Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q1 2021 Nasdaq Inc.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q1 2021 Nasdaq Inc.


    Der US-amerikanische Börsenbetreiber, NASDAQ, legte seine Zahlen für das erste Quartal 2021 vor und konnte erneut seinen Umsatz um 21,4 % auf 851 Mio. USD steigern. Der operative Gewinn fiel mit 365 Mio. USD zwar rund 32,7 % besser aus als noch im Vorjahresquartal (Q1 2020), lag aber unter den Prognosen der Analysten. Vor Steuern verdiente man 395 Mio. USD, beim Nettoertrag konnte man 298 Mio. USD erwirtschaften. Dies entsprach einem Plus von 46,8 % im Vergleich zum ersten Quartal 2020.

    Die selbstgesteckten Ziele des Managements lagen über den Erwartungen des Marktes. Der Umsatz im Bereich „Market Services“ (ca. 40 % der Gesamtumsätze) lag mit 338 Mio. rund 20 % über dem Wert des ersten Quartals 2020. Gerade im Bereich Aktienhandel betrug das Plus rund 36 %. Der Handel mit Festverzinslichen Wertpapieren lag mit zwölf Prozent über dem Wert des Vorjahres. Im ersten Quartal 2021 beschloss man den Bereich US Fixed Income (US Anleihen-Handel) zu veräußern um sich auf das Segment Technologie, Analyse und vor allem ESG zu konzentrieren. Unter ESG konformen Finanzprodukten versteht man nachhaltige Investmentthemen oder Produkte, die die Kriterien bezüglich Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Aufsichtsstrukturen) erfüllen.

    Das Segment „Investment Intelligence“ (ehemals Information Services) wuchs mit 22 % auf 258 Mio. USD., wofür vor allem das Teilsegment mit Indexprodukten verantwortlich war. Das Wachstum wurde mit über 40 % beziffert. Der Bereich Investment Intelligence macht gut 30 % der Gesamtumsätze aus und ist mit einer operativen Marge von 65 % hochprofitabel.

    Das Segment „Corporate Platforms“ wuchs mit 21 % auf 155 Mio. USD, wozu vor allem eine weiter zunehmende Anzahl an Börsengängen beitrug. Die operative Marge wuchs um sieben Prozent auf nunmehr 42 %. Das Segment „Market Technology“ wuchs mit 23 % auf 100 Mio. USD. Die operative Marge lag mit minus zwei Prozent im Rahmen der Erwartungen. Durch den Kauf von Verafin, einem Anbieter von Betrugserkennungstechnologie aus Kanada, wurde das Ergebnis u.a. negativ beeinflusst. Dieser Bereich soll weiter ausgebaut werden, mit dem Erwerb erhält man die nötige Expertise.

    Die Erwartungen für die nicht-wertpapierhandelsrelevanten Geschäftssegmente des Unternehmens über die nächsten drei bis fünf Jahre ließ das Management weitgehend unverändert (für „Market Services“ gibt das Management keinen Ausblick). Diese sehen nun aus wie folgt:
    • Investment Intelligence +5-8 %
    • Market Technology +8-11 %
    • Corporate Services +3-5 %
    Im ersten Quartal 2021 wurden 243 Mio. USD an die Aktionäre ausgeschüttet. Hierzu zählen auch 162 Mio. USD in getätigten Aktienrückkäufen. Die Dividende soll um zehn Prozent auf 54 Cent angehoben werden.


    „Was heißt das konkret für mich!?“
    NASDAQ konnte ein weiteres Mal von dem durch die Corona-Krise angestiegenen Aktien- und Aktienderivate-Handelsvolumen sowie der Indexnachfrage profitieren. Das Thema ESG und die Erkennung von Betrugsfällen (Verafin) werden u.a. Treiber des jeweiligen Segments sein.

    Herzliche Grüße Ingo Nix
Lädt...
X