Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keine Diskussion über den Neuzugang :)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keine Diskussion über den Neuzugang :)

    Mich wundert das es hier noch keine kontroversen Diskussionen zum Neuzugang gibt

    #2
    Was sollte an Nike auszusetzen sein ?

    Kommentar


      #3
      Nichts Aber es gibt ja immer einige mit Diskussionsbedarf

      Kommentar


        #4
        Oops seit wann haben wir Nike???? Aber irgendwie habe ich Bauchschmerzen. Nicht wegen dem Unternehmen 57%Eigenkapital, Verschuldungsgrad sehr niedrig 75% sehr gut. Aber der Chart? Wieder auf die 200Tagelinie gerutscht und derMACD weiss auch nicht wo er hin will. Es scheint sich aus meiner Sicht eine Korrektur anzubahnen.

        Kommentar


        • Dirk Müller
          Dirk Müller kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Seit etwa 3 Wochen. Die Korrektur hat Nike eigentlich schon hinter sich. Seit Ende 2016 ging es von 67$ auf etwa 50$ runter und hier stabilisiert es sich etwa 8 Wochen. Ist ein guter Punkt um mal eine erste Tranche aufzunehmen.Die Bilanz ist tadellos und die Aussichten für das Geschäft ebenfalls.Auch die Bewretung auf FCF-Basis lässt gutes Kurspotential zu.

        #5
        Ja oops kann man dazu sagen ging irgendwie unter diese Auswahl! Kein schlechter Titel...

        Kommentar


          #6
          Hallo Herr Müller,

          generell ist gegen Nike nichts zu sagen,vorallem durch die Industrie 4.0 sind hier weiter steigende Gewinne.
          Betrachte ich allerdings die Vergangenheit dann ist die Aktie jetzt teuer mit einem KGV von 27 (Stand heute / Gewinne 2016)
          Der KGV würde bei über 30 liegen wenn keine Aktienrückkäufe die letzten 2 Jahre durchgeführt würden.
          Nun stelle ich mir die Frage warum warten sie nicht ab und erwerben Nike zu einem Preis von 30$ in naher Zukunft 1-2 Jahre.

          vg

          Kommentar


            #7
            Das Unternehmen versteht es exzellent, sich an gesellschaftliche Veränderungen anzupassen:

            http://www.mmnews.de/index.php/wirts...it-sport-burka

            Kommentar


            • Fonds-Team
              Fonds-Team kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              @ Marc

              Wir zitieren nochmals einen Auszug aus unserer Netiquette:

              "Bitte verzichten Sie auf Beleidigungen, Unhöflichkeiten oder aggressive Schreibweise. Stellen Sie sich vor, der Betroffene würde mit Ihnen am Wohnzimmertisch sitzen. Schreiben Sie nur so, wie sie es ihm in dieser Situation auch sagen würden. Bei aller notwendigen Diskussion in der Sache, muss der Respekt vor dem Menschen immer an erster Stelle stehen. Sonst verlieren die Sachargumente in der Hitze der Emotion ohnehin ihre Bedeutung.

              Dass wir rassistische, diffamierende und extremistische Stellungnahmen ebenso wenig veröffentlichen wollen wie Werbebotschaften, versteht sich von selbst."

              Beste Grüße

              Ihr Fonds-Team

            • Marc
              Marc kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              @Fonds-Team
              Vielen Dank für eure Erläuterungen. Aber noch einmal, mein Kommentar enthielt keine Beleidigungen, Unhöflichkeiten oder aggresive Schreibweise.
              Genauso wie ich es geschrieben habe würde ich dies auch jedem sagen der mir am Wohnzimmertisch oder wo auch immer gegenüber sitzt.
              Was ich geschrieben habe war weder rassistisch (der Islam ist eh keine "Rasse", sondern eine Ideologie), noch extremistisch oder diffamierend.
              Daher kann ich, sie werden es mir gestatten ihrer Argumentationskette nicht folgen.

            • Larster
              Larster kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Also was an dem Artikel "fremdenfeindlich" sein soll, kann ich nun wirklich nicht erkennen und halte es auch für unwahrscheinlich, dass ein solcher auf einem Blog erscheint mit dessen Betreiber Dirk Müller bestens bekannt ist.

              Dieses Prädikat wird ja inzwischen derart inflationär gebraucht, dass man den Eindruck gewinnen könnte, dass hier nur noch Fremdenfeinde unterwegs sind. Es handelt sich im übrigen bei "Xenophobie", der Angst vor dem Fremden, um einen natürlichen Schutzreflex und nicht um eine verbrecherische Grundhaltung gegenüber Fremden, wie uns die Medien anerziehen wollen.

            #8
            Schade das ich kein Feedback bekomme:-(

            Kommentar

            Lädt...
            X