Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q4 2020 PayPal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q4 2020 PayPal

    Der weltweit tätige US-amerikanische Online-Bezahldienst PayPal hat auch im vierten Quartal 2020 sehr starke Zahlen abgeliefert. Der Umsatz lag bei 6,1 Mrd. USD, was einem Wachstum von 23 % gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Aufgrund einer EBIT-Margenexpansion um 105bp erreichte das EBIT 1,5 Mrd. USD und damit ein Wachstum von 29 %, während der adjustierte Reingewinn mit 1,3 Mrd. USD ein Wachstum von 26 % erzielte. Damit lagen Umsatz und EBIT auf Höhe der Analystenerwartungen, während der Reingewinn diese um neun Prozent überstieg.
    Im Kerngeschäft konnte die Anzahl der aktiven Nutzer im abgelaufenen Quartal um 24 % auf 377 Mio. gesteigert werden. Das Bezahlvolumen wuchs um 37 %, was zeigt, dass das Volumen pro Transaktion während des Quartals anstieg – wobei die von PayPal einbehaltene Gebühr jedoch gegenüber dem Vorjahresquartal von 2,27 % auf 2,05 % fiel.

    Das Volumen bei Venmo (bislang nur in USA verfügbare App für Geldtransfer unter Nutzern) stieg um starke 60 %. Dabei ist Venmo mit aktuell 70 Mio. Nutzern und mehr als 15 Mio. aktiven Nutzern pro Tag die führende Fintech App (mehr als zweimal größer als PayPal Mobile und PayPal Cash App) in den USA!

    Der neu eingeführte BNPL-(Buy now, pay later) Dienst „Pay in 4“ hat in den ersten drei Monaten bereits eine jährliche Volumenlaufrate von drei Mrd. USD erreicht und PayPal etwa zehn Prozent mehr Transaktionsvolumen eingebracht als ohne das Angebot von Ratenzahlungen. Auch die QR Code App, mit der Nutzer bei physischen Händlern anhand von Barcodes Waren via Smartphone kaufen können, erfreut sich zunehmender Akzeptanz, wuchs mit 19 % und wird bereits von 600.000 Händlern verwendet. Des Weiteren hat PayPal im abgelaufenen Quartal seinen Anteil am chinesischen Bezahldienst GoPay von 70 % auf 100 % aufgestockt.

    Sowohl der Ausblick für Umsatz als auch der Gewinn pro Aktie für das erste Quartal 2021 liegen über den Erwartungen der Analysten, wobei der Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr den Erwartungen entspricht. Während das Management erwartet, dass das Auslaufen des Vertrags mit eBay rund vier Prozentpunkte Umsatzwachstum kostet, geht es immer noch von 19 % Umsatzwachstum im Jahr 2021 aus. Dieses Wachstum soll getrieben werden durch die Gewinnung von 50 Mio. neuen Nutzern, dem Ausbau o. g. Apps bzw. Geschäftsfeldern sowie der Akzeptanz von Kryptowährungen bei Venmo.

    Der frühen Fokussierung auf rein digitale Finanztransaktionen und dem späteren Ausbau Richtung eCommerce hat PayPal seine führende Stellung unter den FINTECHs zu verdanken. Während das Unternehmen in der Vergangenheit neue Technologien und Geschäftsfelder durch Akquisitionen erworben hat, zeigt sich in jüngerer Zeit eine Verschiebung Richtung organischer Entwicklung und besserer Integration in das Kerngeschäft, die mehr Cross Selling Synergien ermöglicht. Der Investor Day am 11. Februar 2021 könnte diesbezüglich neue Fantasie aufkommen lassen.

    Herzliche Grüße
    Ingo Nix

    #2
    Bin gespannt ob Klarna Papyal auf längere Sicht Probleme bereiten wird. Die haben ja vor kurzem eine riesige Finanzierungsrunde durchlaufen.

    Kommentar


      #3
      Ich denke irgendwann wird der eine den anderen schlucken,

      Kommentar

      Lädt...
      X