Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unternehmensmeldungen Booking Holding Inc.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unternehmensmeldungen Booking Holding Inc.

    Wer reist nicht gerne und sieht sich andere Länder und Kulturen an. Reisen eröffnet oft neue Blickwinkel und inspiriert, das dachten sich wohl auch die deutschen Bundesbürger. Laut dem Bundesverband der Deutschen Touristikwirtschaft verbrauchten wir von Januar bis April 2019 gut 408 Millionen Tage für Ausflüge und Reisen, ein Plus von immerhin 1,2 %.

    Booking.com selbst, u.a. mit seinen Töchtern Priceline, Kayak oder Agoda profitierten von dieser Lust auf Neues. Der Umsatz lag im zweiten Quartal bei 3,9 Mrd. USD nach noch 3,5 Mrd. in Vorjahresquartal, immerhin ein sattes Plus von fast neun Prozent. Das Vorsteuerergebnis wuchs um ca. drei Prozent auf 1.2 Mrd. USD. Die Hotelübernachtungen konnten im Zeitraum um zwölf Prozent zulegen, Flugtickets plus 2,4 % und die Autovermietung immerhin noch 1,2 %.
    Hauptaugenmerk für uns liegt aber auf den operativen Kosten für generelle Werbung und Performance-Marketing, also dem Einsatz von Onlineinstrumenten.

    Im Q2 wurden sagenhafte 1,1 Mrd. dafür ausgegeben - wussten Sie, dass der größte Teil zu Google geht?! Booking Holding möchte sich unabhängiger aufstellen, denn wie CEO Fogel sagte, sind die Marketing-Returns bei Google rückläufig. Sprich: mit mehr Geld für Werbung wird unter dem Strich nicht mehr Geld bei Booking verdient. Aus diesem Grund strebt man seit einiger Zeit an, auch eigene Werbung im TV zu schalten und lieber Geld in die Stärkung der Marke zu investieren.

    Die neue Kampagne „Be a Booker“ kommt bei den Kunden sehr gut an. Im abgelaufenen Quartal gab man dafür 175 Mio. USD aus, kein Vergleich zu über einer Mrd. für Google. Hier sieht man, dass das Potenzial für Kostenersparnis bzw. Verlagerung der Kosten enorm ist. Kein Wunder, dass die Aktie nach Bekanntgabe der Zahlen um sechs Prozent gestiegen ist.
Lädt...
X