Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q3 2019 Thermo Fisher

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q3 2019 Thermo Fisher

    Thermo Fisher – u.a. ein Anbieter von wissenschaftlichen Instrumenten für die Pharma- und Biotechindustrie - veröffentlichte in der vergangenen Woche Zahlen für das dritte Quartal.
    Die Umsätze stiegen um sechs Prozent im Vergleich zu Q3 2018 auf 6,2 Mrd. USD. Der Bruttoertrag lag, nur nach Abzug der direkten Herstellungskosten, bei 2,9 Mrd. USD oder ca. zehn Prozent über dem Wert von Q3 2018.
    Das adjustierte Vorsteuerergebnis wurde mit 903 Mio. USD nach 773 Mio. im Vorjahr und noch 950 Mio. im vorherigen Quartal festgeschrieben.

    Der Bereich Life Sciences konnte gut 13 % auf 1,7 Mrd. wachsen und macht nun 27 % des Gesamtumsatzes aus. Die operative Marge liegt bei über 34 %. Im Segment Laborprodukte konnte man sechs Prozent zulegen und nun 2,6 Mrd. Umsatz (42 % des Gesamtumsatzes) bei operativen Margen um zwölf Prozent verbuchen. Der Umschlag mit analytischen Instrumenten wuchs knapp zwei Prozent auf 1,4 Mrd. USD (22 % des Gesamtumsatzes). Die operative Marge liegt hier bei 23 %. Die Spezial-Diagnostik musste mit 880 Mio. einen leichten Rückgang von 1,7 % hinnehmen. Die dazugehörigen Highlights der Segmente waren die Einführung neuer Produkte wie ein Massenspektrometer oder Diagnosegeräte für die Echtzeiterkennung von Atemwegserregern.

    Die Bilanz sieht weiter stark aus. Der Free Cash Flow liegt bei 900 Mio. im abgelaufenen Quartal. Der Ausblick für die verbleibenden drei Monate wurde vom Management ganz leicht angehoben. Man erwartet 25,34-25,5 Mrd. Umsatz. Pro Aktie möchte man 12,28-12,34 USD verdienen. Das Wachstum soll vor allem außerhalb der USA generiert werden. Der demografische Wandel spielt Thermo hier in die Karten.

    Sicherlich ist das Wachstum sehr ordentlich, die Bewertung aber auch. Wir sind mit den Zahlen zufrieden. Klar, bei einer zyklischen Abschwächung der globalen Konjunktur wäre auch Thermo nicht ausgenommen. Langfristig geht aber kein Weg an unserem Depotwert vorbei.

    Herzliche Grüße
    Ihr Fonds Team

    Ingo Nix
Lädt...
X