Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartalszahlen Q3 2020 WW Grainger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quartalszahlen Q3 2020 WW Grainger

    Unser Neuankömmling in Portfolio berichtete über das abgelaufene dritte Quartal 2020. Der Umsatz stieg rund 2,4 % auf drei Mrd. USD (Q3 2019 2,95 Mrd.). Der Bruttogewinn konnte aufgrund von etwas höheren Umsatzkosten nicht ganz gehalten werden, jedoch machte sich das im Vorsteuerergebnis und auch im Nettoertrag nicht bemerkbar. Hier vermochte man sogar die Ergebnisse um 12,4 % (Vorsteuer) und Netto um drei Prozent zu steigern.

    Auf der Cash Flow Seite sah der operative Geldfluss mit 311 Mio. USD sehr gut aus. Hauptsächlich durch Rückzahlungen von Krediten (eine Mrd. USD) rutschte der Free Cash Flow zum Eigenkapital zwar mit 685 Mio. USD ins Minus, dafür verbessern sich aber die langfristigen Zinszahlungen und Kreditfälligkeiten. Erst im Jahre 2025 wird eine 1,85 % Anleihe mit einem Volumen von 500 Mio. USD fällig. Der reguläre Free Cash Flow pro Jahr beträgt zwischen 500 und 800 Mio. USD, was die nächstfällige Kreditaufnahme mehr als abdeckt. Das Management dachte laut über ein Aktienrückkaufprogramm im vierten Quartal nach.

    Kurz zu den einzelnen Segmenten. In den USA war der Umsatz rund 3,1 % besser, Gründe waren nicht nur steigende Orderaufträge, sondern auch ein besserer Produktmix im Warenkorb. Allerdings litt die Bruttomarge mit 1,60 %. Im Geschäftsbereich „other business“, hier fallen auch die Umsätze in Asien (MonotaRo, Japan) hinein, lag das Umsatzwachstum bei 12,5 %, mit einer Bruttomarge die 1,9 % über dem Vergleichszeitraum lag.

    Das Management bereitet sich - ebenso die der allgemeine Markt - auf eine zweite Welle vor. Das Geschäftsmodell ist grundsolide und die Bilanz jetzt sogar noch gestärkt durch die Rückzahlung der Kredite. Mit 860 Mio. USD an liquiden Mitteln ist man für kommende Bugwellen gerüstet.

    Herzliche Grüße
    Ingo Nix
Lädt...
X