Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum überhaupt Absicherungen und nicht einfach die Aktien verkaufen und das Geld auf dem Konto?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Warum überhaupt Absicherungen und nicht einfach die Aktien verkaufen und das Geld auf dem Konto?

    Auf den ersten Blick klingt es ungewöhnlich einerseits Aktien zu besitzen und gleichzeitig mit Futures auffallende Märkte zu setzen um das Depot neutral gegenüber Aktienkursveränderungen zu stellen. Doch bei näherer Betrachtung ist das wesentlich sinnvoller als alle Aktien in Phasen vor starken Abwärtsbewegungen zu verkaufen und bei steigenden Kursen wieder einzusteigen.

    Aktien zu kaufen und zu verkaufen erzeugt vergleichsweise hohe Handelskosten. Zum einen die Bank- und Börsengebühren, zum anderen aber auch die oft großen Unterschiede zwischen An- und Verkaufskursen. Gerade in hektischen Marktphasen wäre es nahezu unmöglich oder mit extremen Preisnachteilen versehen, das Fondsvolumen von mehreren hundert Millionen Euro in 40 Aktien binnen sehr kurzer Zeit zu investieren oder zu verkaufen. Abgesehen davon handelt es sich beim Dirk Müller Premium Aktien um einen Aktienfonds nach deutschem Investmentrecht. Der Fonds ist gemäß seinen Anlagebedingungen verpflichtet mindestens 51% seines Fondsvolumens in Aktien zu investieren. Diese Anlagegrenze wird streng überwacht.

    Im Fonds werden die Aktienrisiken daher in Phasen, in denen das Portfoliomanagement dies für erforderlich hält, mittels Futures abgesichert. In bestimmten Marktphasen kann auch eine Überabsicherung vorgenommen werden. Während sich das Handelsvolumen im amerikanischen S&P 500 Index auf 500 verschiedene Aktien verteilt, konzentriert sich das gesamte Future-Handelsvolumen der Marktteilnehmer in diesem Segment auf ein einziges Produkt: Den Future auf den S&P 500. Dieser Future-Kontrakt ist hoch liquide und in der Regel mit sehr engen Handelsspannen versehen. Zudem sind die Börsen- und Bankgebühren vergleichsweise gering. Das Fondsmanagement kann durch diese Vorgehenswiese sehr schnell ein Teil oder das komplette Fondsvolumen absichern oder die Absicherung aufheben, wenn es für den geeigneten Moment gehalten wird. Zudem haben die Future-Börsen längere Handelszeiten als die Aktienbörsen. Somit wäre eine Veränderung der Absicherung auch zu Zeiten möglich, an denen ein Aktienhandel gar nicht stattfindet.
Lädt...
X