Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuling im Forum: physiker, habe Fragen und brauche eventuell ein paar Tipps/Meinungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuling im Forum: physiker, habe Fragen und brauche eventuell ein paar Tipps/Meinungen

    Hallo,

    wie man an meinem Forumsnamen erkennen kann bin ich ein Naturwissenschaftler.
    Seit kurzem bin ich auch in diesen Fond investiert.
    Für mich erfreulich ... Gekauft bei etwa 96 Euro.
    Durch diesen Fond und der Aktienvorstellung bin ich auch zu 10 Bakkafrost und 10 Qualcomm Aktien gekommen.
    Die haben in meinem Depot eine für mich schwindelige Performance hingelegt.
    Bakkafrost hat bei mir ein plus von über 45%.
    Qualcomm etwa +25%.

    Ich habe mir eigentlich Bakkafrost gekauft, da die Dividende gut ist und nach der Vorstellung des Unternehmens die mir zugesagt hat.
    Plan bei mir war ... langfristig über mehrere Jahre die Aktie zu halten.
    Ähnliches gilt auch für Qualcomm.

    Gut jeweils 10 Aktien sind nicht die Welt aber ich überlege seit einer weile den Gewinn mitzunehmen und umzuschichten ...
    Hier eventuell eure Meinungen und Anregungen dazu.

    Ich habe auch nicht immer die Zeit die Börse zu beobachten.
    Privat und Berufsleben hab ich ja auch ... und mein Hobby: Tanzen, lasse ich mir nicht nehmen.

    Gruß physiker






    #2
    Hallo physiker, zunächst mal herzlich willkommen.
    Bedenken Sie immer auch die Kosten einer Umschichtung gerade bei so geringem Volumen können die Kosten je nach Konditionen schnell einige Prozent ausmachen.
    Zudem kann der Rat nicht pauschalisiert werden, das kommt ganz darauf an welchen Zweck Sie mit dem Depot verfolgen. (Handel antesten, Dividenden Depot, Traden - mittel, kurzfristig, etc.).
    Wenn Sie damit den Handel antesten wollen, macht es sicher auch Spaß mal Gewinne mit zu nehmen.
    Evtl. macht es Sinn einen trailing Stop Loss zu setzen....
    Dividenen Depos sollte aus meiner Sicht nur umgeschichtet werden wenn sich Ausschüttungen oder Firmensituation gravierend ändern.
    Wenn Sie traden möchten sollten Sie aus meiner Sicht mit klaren, konsequenten Zielen arbeiten - z.B. CRV erreicht....dann....ohne wenn und aber. Hier hängt ein etwaiger Verkauf ganz von Ihrer Strategie und dem entsprechenden money management ab.

    Kommentar


      #3
      Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn, langfristig in einzelne Aktien aus dem Fonds zu investieren, wenn Du parallel langfristig im Fonds investiert bleibst.
      In was willst Du umschichten?
      Alles völlig unverbindlich

      Kommentar


        #4
        Fondsanteile nachkaufen?

        Kommentar


          #5
          Moin,

          ich kämpfe mich gerade durch die Webinare durch ... ist ja schon viel Stoff.
          Mittlerweile überfliege ich den zweiten Teil, da es doch nur eher zum aktuellem Zeitpunkt relevant ist (Einzelaktie und aktuelle Entwicklung).

          Ein paar technische Fragen habe ich jetzt aber.
          Kann sein das manche Antworten noch in den weiteren Webinaren beantwortet wird (bin erst bei Nr. 6).
          Frage: Aktiengewichtung über die Zeit ...
          Am Anfang wurde ja mehr oder weniger jede Aktientyp im gleichen Geldmengen gekauft (z.B, 40 verschiedene so das jede 2,5% des Fonds ausmachen).
          Mit der Zeit ändert sich das ja, weil jede sich anders entwickelt (nach dem letzten Factsheet ist ja Wirecard bei 6,58%).
          Wird das ab und an wieder ausgeglichen?
          Wie ist das mit neuem Geld was reinkommt (von Sparplänen und so weiter) ... wie werden da die Aktien in welchem Verhältnis gekauft?

          Wie ist das mit den Gebüren:
          Ich habe meine Anteile im Direkthandel von meinem Depot gemacht ... Hinweis war da, dass glaub 1,78% jedes Jahr anfallen.
          Werden die nicht Fondintern mit dem "Restgeld" was nicht in Aktien und Absicherungen investiert ist, verrechnet?

          Prinzipiell gefällt mir der Fond sehr gut und vor allem weil hier auch erklärt wird was Ihr hier macht und warum: Respekt

          Gruß physiker




          Kommentar


          • Dirk Müller
            Dirk Müller kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hallo Physiker, das freut mich sehr, dass Sie sich so intesiv mit dem Thema auseinandersetzen. So hatte ich mir das erhofft. Wir haben aktuell keine 40 Aktien, sondern 30, was eine höhere Einzelgewichtung ausmacht. Neue Gelder werden entweder in zusätzliche Aktien investiert oder in Aktien mit einer Untergewichtung gegenüber Aktien, die durch starke Performance stark an Gewicht zugelegt haben. Wir vermeiden wennmöglich stark laufende Aktien zu reduzieren, nur weil sie gut laufen (ein erfolgreiches Pferd auf halber Strecke von der Bahn nehmen ist nicht sinnvoll), sondern erhöhen das Gewicht der noch zurückgebliebenen Aktien durch Zukäufe. Das macht Sinn, da meist die zurüchgebliebenen die sind, die künftig Aufholpotential haben. Das gilt natürlich nur für grundsätzlich gute Unternehmen und nur in die investieren wir schließlich

            Die Gebühren für die Fondsverwaltung/Management werde täglich Anteilig dem Fonds belastet und fließen so jeden Tag in den aktuellen Fondspreis ein. Bezahlt werden sie von der bei uns meist sehr kleinen Cashreserve.

            Herzlichen Dank für das Lob, das freut mich sehr.!

          #6
          OK ein kleiner Teil wurde gerade im 7 Webinar erklärt

          Kommentar


            #7
            Wenn die Freischaltung jedes Beitrags hier 3 Tage dauert, können Sie das Forum auch gleich in die Tonne treten.
            Alles völlig unverbindlich

            Kommentar


            • Westcoast
              Westcoast kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Hallo Herr Müller,
              danke für Ihre Rückmeldung.
              Ich wusste nicht, dass Sie das Fonds-Forum alleine moderieren.
              Dann habe ich nichts gesagt und unterstütze Ihre Priorisierung!
              Schon blöd, dass wegen der Neider, Trolle und Spam die Freischaltung inzwischen notwendig ist.
              Eine bessere Lösung fällt mir leider auch nicht ein.
              Schöne Grüße

            • Dirk Müller
              Dirk Müller kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ja, da die meisten Fragen nur von mir oder Andreas Schmidt beantwortet werden können (und wir wollen es auch selbst machen). Und ja , das Troll-Problem ist einfah nervig, aber leider inzwischen Teil unserer Kommunikation-"Kultur". Dabei geht es nie um wirkliche kritische Fragen sondern um SPAM für irgendwelchen Werbekram oder dumme Beleidigungen. Das will ich in meinen Kommunikationskanälen nicht haben, dazu ist mir die Zeit zu schade.

            • Christoph E.
              Christoph E. kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Wurde denn schon einmal testweise probiert, nur initiale Beiträge zu sperren und den Nutzern irgendwann eine "Green Card" zu gewähren? Oder geht sowas in diesem Forum technisch nicht? Es erscheint mir auch etwas problematisch für Diskussionen, wenn Beiträge immer erst eine Weile auf Freischaltung warten müssen. Bei einem Fondsforum wird es natürlich eher selten "schnelle Diskussionen" geben, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass irgendein heißes Thema doch einmal etwas reger diskutiert wird.
          Lädt...
          X