Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann werden die Absicherungen gelöst aka die Handbremse enrfernt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wann werden die Absicherungen gelöst aka die Handbremse enrfernt?

    So wie ich es verstanden habe ist der Fond aktuell 100% abgesichert nach oben und unten. Langfristig ist dies natürlich kein Investment also was muss passieren damit Ihr den DMPF wieder für grün schalten könnt?

    #2
    Vollkommen korrekt. Wir sind aktuell 100 % abgesichert. Langfrsitig werden wir natürlich genauso auf steigende Kurse setzen, aber aktuell ist die Siuation aus meiner Sciht so zu umschreiben : Gerade zieht ein Monsterhurrikan auf, der ist auf den Radarbildern zu sehen, nimmt weiter an Stärke zu und bewegt sich exakt auf uns zu. Noch ist es ruhig im Hafen, aber ich hielte es für unverantwortlich jetzt mit der Euinhandjolle rauszusegeln um noch ei paar schöne Stunden auf dem Wasser zu verbringen. Da verzichten wir derzeit lieber auf ein bisschen Spaß und sehen zu, dass wir das Boot ins Trockendock und uns in den Schutzraum bringen, bevor es hektisch wird. Sollte absehbar sein, dass der Sturm sich abschwächt oder die Richtung ändert würden wir wieder Anfangen etwas Risik aufzunemen. Ist der Sturm entweder über uns weggezogen oder hat sich ganz verzogen, gehen wir wieder mit vollen Segeln aufs Meer. Ich denke das beschreibt die Lage sehr klar. Wer jetzt unbedingt noch mal mit der Jolle raus will..... nur zu ;-)

    Kommentar


      #3
      Genau, sollen die "anderen" mal die Finger in die Kreissäge halten, und hoffen das nix passiert !
      Wie macht man an der Börse ein "kleines" Vermögen ?

      In dem man mit einem "großen" anfängt !

      Kommentar


        #4
        Moin von einem "Neuen" aus der Nordheide.

        Aber wenn man jetzt ständig mit dem Schlimmsten rechnet und sich absichert, verpasst man dann nicht die Chancen, die der Markt bietet?
        Beispiel:
        Ein Crash-Prophet prophezeit seit 10 Jahren den großen Crash und sichert sich ab in Erwartung des Unvermeidlichen.
        In den 10 Jahren steigen aber die Kurse - immer mal wieder unterbrochen von kleineren Rückschlägen, die der Prophet als klare Vorzeichen des Einen Großen interpretiert - um sagen wir 150%, um dann in einem Crash um 30% abzurutschen.
        Steht dann nicht derjenige, der immer investiert war und blieb ohne sich abzusichern weit besser da als der Crash-Prophet, der vielleicht in den 10 Jahren zwar die Volatilität vermieden hat aber am Ende vielleicht nur mit +15% da steht?
        Die Schwierigkeit ist es doch (und das hat Dirk Müller ja auch immer wieder betont), den genauen Zeitpunkt des Crashs zu identifizieren.

        Beste Grüße
        Gerald
        Erste negative Erfahrung mit Aktien / Aktienfonds im Jahr 2000.
        Seitdem extrem zurückhaltend investiert.

        Kommentar


          #5
          Lieber Gerald,

          wenn Du es ernst meinst, dann ist der Fond nichts für Dich.
          Der Fond ist ein Absicherungsfond. Wenn Du Action mit vollem Risiko haben willst, gibt es weit bessere Produkte für Dich.
          Bisher ist noch nichts passiert. Dann ist es leicht, sich zu beschweren, das schnellere Rennboot hat im Nachhinein viel höhe re Renditen eingebracht. Das ist ok für mich.

          Ich habe in den Fond investiert, weil ich den Crash absichern will und nach steigenden Märkten viel Geld verdienen will.
          Dabei ist es mir egal, ob der Markt in einem, fünf oder 10 Jahren abstürzen wird. Und wenn ich mich geirrt haben sollte, sind mir die entgangenen Gewinne von 30 % auch gleich.
          Dieser Fond ist der Richtige für mich.
          Folglich keine Absicherungen auflösen!!

          Viele Grüße

          Felix Gruschke

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen,

            man kann ja auch das eine tun und das andere nicht lassen

            Kommentar


              #7
              Aktuell schwanke ich bei dem DMPF täglich von alles richtig gemacht bis Chancen verpasst.
              Mann muss natürlich aufpassen nicht überängstlich zu sein sonst kann man nicht mehr richtig investieren
              Auf der anderen Seite ist zumindest vom Kapital noch fast alles da mit 100,13 kurs

              Kommentar


                #8
                Es ist noch alles da... Stimmt Immo2014. Die Abwägung ist 5-10% Rendite kurzfristig zu gewinnen oder 50 % zu riskieren.

                Zudem traue ich mir nicht zu, in den von Markus Krall beschriebenen Phasen zeitnah zu handeln.
                Erst die Deflation aufgrund des Banken- und dadurch Immobiliencashs, abgelöst durch die große Inflation. Evtl. noch begleitet von einer Stagflation... Und das ganze in den nächsten 2-3 Jahren.
                Da bin ich froh, dass das DM Börsenteam für eine kleine Gebühr das ganze die ganze Zeit beobachtet und bei Bedarf handelt. Wie DM meint bin ich dann mal im Schutzraum...

                Kommentar


                  #9
                  Auf der anderen Seite ist zumindest vom Kapital noch fast alles da mit 100,13 kurs
                  Es ist noch alles da... Stimmt Immo2014. Die Abwägung ist 5-10% Rendite kurzfristig zu gewinnen oder 50 % zu riskieren.
                  Ganz so ist es ja nicht, wenn man die Inflation berücksichtigt.
                  Bei angenommenen 3% Kaufkraftverlust p.a. (Wert zwischen ca. 2% offizieller Inflation und 4-5% realer Inflation, vgl. https://www.cashkurs.com/cashkurs-tv...t-eingepreist/ ) hat 2015 angelegtes Kapital seit 2015 ca. 11,5% an Kaufkraft verloren [=100*(0,97^4)].

                  Ich halte die Fondsstrategie weiterhin für mich richtig und bleibe daher investiert.
                  Was ich jedoch nicht verstanden habe ist, warum wir seit dem Jahreswechsel 2018/2019 bei 100% Absicherungen verweilen, statt die in diversen Webinaren dargestellte Staffelung (10% / 20% usw.) einzusetzen.
                  So wie ich es verstanden habe, kann das Fondsmanagement die Grenzen der Absicherungen mit entsprechenden Futures-Kaufaufträgen / Limits automatisieren.
                  Oder ich habe es nicht kapiert.
                  Das wäre eine Frage für das nächste Webinar ...
                  Alles völlig unverbindlich

                  Kommentar


                    #10
                    DMPF ist doch nicht gehebelt unterwegs wie soll da 50% Risiko sein? ich glaube das hier manche das Risiko der "stürmischen See" etwas überbewerten

                    Kommentar


                      #11
                      Wie ist das eigentlich wenn z.b. die Börse WÄHREND DES Tages geschlossen wird, kommt man dann überhaupt noch mit den Absicherungen raus ?

                      Kommentar


                        #12
                        Ohne Zweifel ein interessantes Thema und leider: Eine verbindliche Lösung habe ich auch nicht!
                        Persönlich nutze ich mein Kapital zu 2/3 für den DM Fond und 1/3 für eigene Aktien. Die Aktien sind ausschließlich Value Aktien.
                        Das hat in diesem Jahr gut geklappt. Für die Aktien nutze ich zum prüfen und für Kauf / Verkauf Entscheidungen hauptsächlich die 200/100 Linie, zur Zeit aber 30/90. Plus MACD und Momentum.
                        Der DMF war in diesem Jahr bis jetzt nicht so toll, aber gut gesichert. Möglicherweise zu viel Sicherheit, aber ich kann gut dabei schlafen. Wichtig ist für mich aber auch folgendes:
                        Der Fond steigt oder fällt z.T. kaum. Aber jedes mal, wenn ein Profit zu verzeichnen ist, werden sofort weitere Anteile vom Fonds Management gekauft. Der Wert des Fonds steigt damit also an Anteilen, obwohl sich die Wertezahlen kaum ändern. Wenn wir irgendwann mal wieder eine wirklich positive Phase an den Märkten haben und die Absicherung zum Teil oder sogar ganz gelöscht wird, dann werden die dazu gekauften Anteile den Wert des Fonds und damit unser Kapital so richtig angenehm erhöhen. Schöne Aussichten!

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von JoeZav Beitrag anzeigen
                          werden sofort weitere Anteile vom Fonds Management gekauft. Der Wert des Fonds steigt damit also an Anteilen, obwohl sich die Wertezahlen kaum ändern.
                          Dem möchte ich widersprechen. Würde der Wert steigen, würde auch der Kurs (Wertezahlen) steigen. Dem ist nicht so.
                          Der Fond befindet sich seit 1 Jahr in einem Abwärtstrendkanal. Der SMA 200 ist fallend.
                          Wer am 18.09 (104) eingestiegen ist hatte per gestern (97,50) immerhin 6% Verlust.

                          Allein die Absicherungsidee hinter dem Fond macht ihn interessant.
                          Aber offenbar ist diese Form der Absicherung sehr teuer! (6%)

                          Kommentar


                            #14
                            DMPF ist doch nicht gehebelt unterwegs wie soll da 50% Risiko sein? ich glaube das hier manche das Risiko der "stürmischen See" etwas überbewerten
                            Die 50% Kursverlust (und mehr) beschreiben das Risikoszenario bzgl. der Aktienmärkte, für das der Fonds konstruiert und abgesichert ist.

                            Aber offenbar ist diese Form der Absicherung sehr teuer!
                            Laut Webinaren sind die Futures kostenneutral. Uns entgehen lediglich die Gewinne bei steigenden Kursen, wogegen wir bei fallenden Kursen die Kursverluste mit den Futures monetarisieren würden.
                            Der Wertverfall des Fonds muss den Kursentwicklungen einzelner Positionen geschuldet sein (z.B. iRobot).
                            Alles völlig unverbindlich

                            Kommentar


                              #15
                              Tatsächlich kann man den Fond nicht 100% und kostenlos absichern weil es ja Aktien sind auf die es keine Futures gibt. Man kann also nur im Index Short gehen und irgendwie hoffen das sich das dann nahezu ausgleicht.

                              Um echt 100% kostenfrei abszusichern müsster man eigentlch einfach die Aktien verkaufen und wenn es grün wird wieder kaufen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X