Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was passiert mit den Dividenden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was passiert mit den Dividenden?

    Hallo zusammen,

    eine Frage, der DMPF reinvestiert die Dividenden, oder?

    Wie passiert das? Man bekommt erst das Geld und es wird automatisch gekauft oder anders?

    Mein S&P 500 ETF zahlt erst aus und kauft dann automatisch neue Anteile für mich.

    #2
    Lieber Peter,
    erst einmal frohes Neues.

    Ich weiß nicht, ob ich die Frage richtig verstehe. Der S&P 500 ETF zahlt an den Anleger aus!? Dann ist es ein "ausschüttender Fonds"! Die Wiederanlage erfolgt über die Depotbank!? Dann wurde offensichtlich ein Modell von Ihnen gewäht, dass die ausgeschütteten Erträge wieder in den S&P 500 investiert (Sie erhalten also zusätzliche ANTEILE!). Vielleicht wurde das aber auch gar nicht von Íhnen aktiv entschieden, sondern von Ihrem Vermittler (?).
    Alternativ hätte man (also Sie) ja auch direkt eine "thesaurierende" Anteilklasse wählen können. Dann werden die Erträge gar nicht erst an den Anleger ausgezahlt. Sie bleiben bei der Anzahl Ihrer bisher erworbenen Anteile, die aber einen anderen Preis haben.

    Der DMPAF ist so ein thesaurierender Fonds. D.h., dass er die Erträge, die die im Fonds befindlichen Wertpapiere in den Fonds hinein ggf. ausschütten, einfach "im Pott" lässt und wie jedes andere Cash dann zum Kuaf von Wertpapieren im Fonds nutzt.

    Unterschied klar:
    Beim S&P 500 erhalten Sie Dividenden, mit denen Sie neue S&P 500 Anteile kaufen. Sie könnten damit aber auch was anderes tun.
    Ein thesaurierender Fonds nutzt die einbehaltenen Erträge, um damit Transaltionen innerhalb des Fonds zu tätigen. Sie haben dann aber immer noch die gleiche Anzahl an Anteilen.

    Kommentar


      #3
      Danke Carsten.

      Das bedeutet dann aber auch, dass der Kurs des DMPF inklusive Dividende und der des ausschüttenden S&P 500 ETF exklusive Dividende ist. Demnach müsste bei einem Kursvergleich DMPF vs. ausschüttenden S&P 500 ETF, der DMPF noch besser laufen als man es im Chart sehen kann.

      Beispiel:
      DMPF steigt um 1%/Jahr
      ausschüttender S&P 500 ETF steigt auch um 1%/Jahr.

      Obwohl 1% vs. 1% der Fall, ist der ausschüttemde S&P 500 ETF besser gelaufen, weil ich durch die Dividende mehr Anteile bekommen habe.

      Oder sehe ich etwas falsch?
      Zuletzt geändert von Peter Grimm; 12.01.2021, 14:00.

      Kommentar


        #4
        Lieber Peter,

        wenn doch alles so leicht wäre!

        Wenn man etwas miteinander vergleicht, dann sollte man grundsätzlich darauf achten, dass Vergleichbarkeit gegeben ist.

        Wenn man also etwas mit dem DMPAF vergleichen will, dann sollte man darauf achten, dass der Vergleichsfonds oder Index die gesamte PERFORMANCE widerspiegelt, also entweder thesaurierend ist oder als Performance-Index dargestellt wird (wie z.B. der DAX). Hinweise zu dieser Thematik geben Abkürzungen wie z.B. NR (net return) oder TR (total return).

        Auf bekannten ETF Seiten können die Charts variiert werden, dabei ist es möglich GLEICHZEITIG den Verlauf MIT und OHNE Dividenden anzuzeigen. Auf Fondsweb dagegen z.B., wird immer die Gesamtperformance angezeigt, d.h. Ihr Fonds sollte dort auch INKL. ausgezahlter Dividenden dargestellt sein. Man tut so, als wären die Dividenden mitangelegt worden.

        Ach ja, bevor ich es vergesse: Fonds in USD müssen in EUR umgerechnet werden. Aber zu welchem WK? Über das gemittelte Devisenkursfixing oder über die EZB? Fragen über Fragen.

        Mein Rat: Das (ewige und dauernde) Vergleichen sein lassen und sich auf (s)ein Anlagekonzept fokussieren!

        Kommentar


          #5
          Lieber Carsten,

          natürlich muss ich vergleichen. Wie könnte ich sonst wissen, ob eine Anlageentscheidung gut oder weniger gut ist?

          Hast Du einen Link zu einem Chart, der den DMPF mit einem S&P 500 ETF vergleicht?

          Ich habe in den hier investiert, 5 Jahresentwicklung (inklusive Corona-Crash): +75%

          https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00B3XXRP09
          Zuletzt geändert von Peter Grimm; 15.01.2021, 11:55.

          Kommentar


          #6
          Lieber Peter,

          wir haben völlig unterschiedliche Denkweisen.

          Ich persönlich mache meine Zufriedenheit mit dem Leben z.B. nicht davon abhängig, ob der Nachbar das größere Auto fährt und auch nicht, ob jemand (temporär) eine Kapitalanlage getätigt hat, die (gerade) besser läuft als mein gesamtes, zielorientiertes Portfolio.

          In Ihrer Denke ist ein Rennpferd immer besser als ein Ackergaul. In meiner Denke ist entscheidend, ob man an Rennen teilnehmen will oder ein Feld bestellen.

          Gruß Carsten

          Kommentar


          • Saftpresse
            Saftpresse kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Lieber Carsten, man kann jedoch sein Feld nicht mit einem Ackergaul bestellen, der ein gebrochenes Bein hat, genau hiermit hadern eben viele Forumsteilnehmer. Ein Fonds der permanent verliert, hat defenitiv mindestens ein gebrochenes Bein! Die Anzahl Ihrer Aktien, die Sie hier im Fonds besitzen, schwindet ständig - kein Mensch, der klaren Verstandes ist, kann mit der so geschaffenen Situation zufrieden sein.

          #7
          Lieber Carsten,

          vielen Dank für den Link:

          https://www.fondsweb.com/de/vergleic...9,DE000A111ZF1

          Es ist ja noch schlimmer....

          Einen 5 Jahresvergleich kann man nun wirklich nicht mehr "gerade" oder "temporär" oder was auch immer nennen.

          Hättest Du nach 5 Jahren lieber 95% oder 3% Plus?

          Im S&P 500 ETF ist nach 5 Jahren bereits ein 95% Crash eingepreist, das reicht als Absicherung ;-)

          Kommentar

          Lädt...
          X