Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues aus dem Dirk Müller Premium Aktien Fonds, Stand 16. März 2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neues aus dem Dirk Müller Premium Aktien Fonds, Stand 16. März 2020

    Höchste Konzentration ist aktuell an der Börse gefragt. Die globalen Kapitalmärkte sind im Berichtszeitraum 28.02.20 - 13.03.20 massiv eingebrochen. Die Fakten lagen leider Wochen vorher auf dem Tisch und wir waren in Alarmbereitschaft. Dass die Bewegung so schnell und ohne Gegenwehr in dieser Geschwindigkeit kam, war für uns ein Zeichen, dass der Stress im Finanzsystem extrem sein muss.

    Die aktuelle Dynamik übertrifft jeden Crash der modernen Finanzwelt inclusive des Jahres 1929. Die Maßnahmen der bislang als unbesiegbarer Superheld geltenden Notenbank FED verpuffen wirkungslos.

    Als die FED am 03. März die Zinsen überraschend um 0,5 % senkte, glaubte man noch an die Möglichkeit mit genügend Liquidität den Markt zu stabilisieren. Die jüngste Zinssenkung um ein Prozent auf nunmehr null Prozent an einem Sonntagabend war historisch einmalig. Weiterhin wurden die Reserveanforderungen für Banken auf null runtergefahren. Das bedeutet, dass keine Bank in den USA mehr Liquiditätsreserven bei der Zentralbank unterhalten muss.

    Ob und wie diese Gelder in den Wirtschaftskreislauf kommen, ist jedoch fragwürdig. Egal wie niedrig die Zinsen sind, die Verbraucher gehen nicht aus dem Haus und die Läden, in denen man das Geld ausgeben könnte, sind geschlossen. Die Zentralbanken können Einfluss auf Banken nehmen, aber sie können keinen Virus bekämpfen.

    Der S&P 500 stürzte im Vergleichszeitraum um 8,23 % ab. Vom Hoch am 19.02.20 summiert sich der Verlust nun auf ca. 30 % zum 16. März 2020. Der technologielastige Nasdaq Index verlor gut 5,51 %, hier summiert sich das Minus auf ca. 28 %. Unser heimischer Dax Index büßte 22 % ein, vom Hoch sind dies ca. 40 %.

    Unser Vergleichsindex, der MSCI World Value, sackte im Berichtszeitraum von 112,83 um 15,37 % auf 95,49 ab, während unser Dirk Müller Premium Aktien Fond mit einem Plus von drei Prozent von 97,96 auf 100,89 anstieg. Die Gewinne, die wir in dieser Phase mit den Absicherungen machten, konnten wir für starke Zukäufe in den billiger werdenden Aktien nutzen. Das Konzept der Arche geht auf.

    Kleinere Tages-Schwankungen des NAV sind in dieser Phase vollkommen normal. Die Gesamtmärkte haben derzeit Schwankungen innerhalb eines Tages, die sonst in einem ganzen Monat erreicht werden. Da wir auf den Gesamtmarkt absichern und nicht auf einzelne Aktien, kommt es aufgrund der starken Bewegungen – oft auch in den letzten Abendminuten der Abrechnung - immer wieder zu temporären Abweichungen.

    An einem Tag wirken sie sich positiv aus (Der Fondspreis steigt etwas) am anderen Tag entsprechend negativ (der Fondspreis sinkt etwas). Unser Ziel ist es, per Saldo stabil durch dieses Unwetter zu fahren, günstig zuzukaufen und möglichst im geeigneten Moment die Absicherung wieder zu lösen, um dann mit dem vergrößerten Depot von einem folgenden Wiederanstieg zu profitieren.

    Der Fonds war von Beginn an auf ein solches Szenario vorbereitet und eingestellt, da wir genau diese Entwicklung erwartet haben. Der Virus war nun eine zusätzlich verschärfende Komponente.

    Wir freuen uns, dass wir Ihnen in dieser aufreibenden Zeit zumindest für Ihr Wertpapierdepot ein wenig Stabilität geben dürfen.

    Herzliche Grüße

    Ihr Dirk Müller & Fonds Team

    #2
    Der Fondsbericht vom vorgestern basierend auf den Fondszahlen vom 16.03.2020 zeigt starke Ergebnisse und deutliche Mittelzuflüsse. Es wundert mich dabei, dass die Fondswerte in dieser Phase der Panik nicht erweitert werden oder müssen wir Investoren da warten bis das Fondsprofil per 31.03.2020 veröffentlicht wird.

    Qualität in Europa und USA ist deutlich preiswerter geworden z.B. adidas hat sich halbiert, Thor Industries mit der Integration der Hymer-Gruppe und auch der US-Pendant von McFit Planet Fitness ist mit 14 Millionen Kunden von 80 USD bis unter 30 USD gefallen. Ich bin mal gespannt, was Sie bald berichten.

    Mich wundert, dass Sie den Investmentfonds nicht öffentlicht etwas anders darstellen, dass Cash/Tagesgelder usw. als unbesicherter Bankkredit doch deutlich schlechter ist, als eine Sachwertanlage in internationale Aktie wie der Dirk-Müller Premium Aktien oder ein Paladin One oder ein Flossbach von St. Multipl. Oppport.

    Kommentar


    • Dirk Müller
      Dirk Müller kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Doch, wir kaufen massiv bestehende Unternehmen zu, haben aber auch neue mit aufgenommen. Aber wir DÜRFEN erst mit einigem zeitlichem Abstand darüber informieren. Das sind Vorschriften des Gesetztgebers, fragen Sie mich nicht nach Sinnhaftigkeit. Aber seien Sie versichert....wir sind sehr aktiv und verändern das Depot aktuell an einigen Stellen um noch mehr Sicherheit reinzubringen und Aktien mit aufzunehmen, die uns in den letzten Jahren einfach zu teuer waren. Auf diese Gelegenheit habe ich lange gewartet ;-)

    #3
    Sehr geehrter Herr Müller, Ich verstehe nicht warum der Fonds vorgestern bei steigendem Markt ca 1,5% verloren und gestern bei ebenfalls steigendem Markt >3% zugelegt hat. Haben Sie gestern etwa die Absicherungen aufgelöst? Das wäre für mich die einzig logische Erklärung. Ich bin übrigens sechstellig investiert und daher ist für mich die Beantwortung dieser Frage sehr wichtig. Vielen Dank im Voraus Supermax

    Kommentar


    • Dirk Müller
      Dirk Müller kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Und auf heute hat er 3,3% auf 103,20 zugelegt....wollen wir hier jetzt jeden Tage jede Bewegung diskutieren ?

    • Heinzi
      Heinzi kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Einfach auf die Ampel schauen. Ist sie Rot ..ist der Fonds voll abgesichert. Alle Fragen sind im Forum schon behandelt worden. Einfach blättern.

    • Okane
      Okane kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Schwankungen im DMPAF sind in den letzten Wochen nun echt minimal gewesen im Vergleich zu fast allen Indizes Ganze "Schiffe" gehen momentan unter, während die "DMPAF-Arche" ein ganz kleines bisschen hin und her schwankt

    #4
    Herr Müller, ich und mit Sicherheit auch viele andere Fondsanteilseigner wollen nur wissen ob Sie die Absicherung aufgelöst haben! Falls ja, werde ich nämlich grösstenteils verkaufen!

    Kommentar


    • The Good German
      The Good German kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Antwort auf deine Frage befindet sich auf der DMPF Starseite oben links im Form einer Ampel. Klicke mal auf das INFO Icon....

      Bitte...

      Rot:
      Die Märkte sind nach unserer Einschätzung im übergeordneten Abwärtsmodus. Die Risiken überwiegen die Chancen. Der Fonds ist in der Regel vollständig abgesichert. In Phasen zwischenzeitlicher Erholungen oder einer sich andeutenden Bodenbildung kann die Absicherung auch sehr kurzfristig reduziert oder zeitweise aufgehoben werden, um auch an den Aufwärtsbewegungen teilzuhaben. In einem solchen Fall sind aber entsprechende neue Absicherungslimits direkt wieder im Markt platziert um dem Risiko weiter nachgebender Kurse zu begegnen. Die Sicherheit und der Kapitalerhalt stehen in dieser Phase an oberster Stelle.

    #5
    Zitat von supermax Beitrag anzeigen
    Sehr geehrter Herr Müller, Ich verstehe nicht warum der Fonds vorgestern bei steigendem Markt ca 1,5% verloren und gestern bei ebenfalls steigendem Markt >3% zugelegt hat. Haben Sie gestern etwa die Absicherungen aufgelöst? Das wäre für mich die einzig logische Erklärung. Ich bin übrigens sechstellig investiert und daher ist für mich die Beantwortung dieser Frage sehr wichtig. Vielen Dank im Voraus Supermax
    Nur weil „der Markt“ steigt muss ja nicht der Nettoinventarwert des Fonds steigen. Im Fonds befindet sich ja nicht der Markt, sondern neben wenigen Werten auch Absicherungen von einigen Indexe. Wer den Markt kaufen möchte, sollte sich einen MSCI-World-ETF zulegen. Zugegeben, neben dem DMPF gesellen sich noch einige REITs und ein MSCI-World-Momentum-ETF in meinem Depot. Nach jahrelanger Abstinenz an den Börsen fing ich Anfang 2019 wieder mit Wertpapieren an und der DMPF bildet einen großen Anteil in meinem Depot, welches sich seit Anfang 2019 immernoch mit 9% im Plus befindet. Der DMPF stützt derzeit sehr gut.

    Kommentar


      #6
      Hallo Herr Müller, wenn ich den Fond richtig verstanden habe wird dieser mit Futures abgesichert und man bekommt bei fallenden Kursen Geld mit dem Aktien eingekauft werden. Meine Frage ist wieviel und welche Aktien wurden nachgekauft. Es wäre mich für mich einfach interessant zu sehen wie die Aktienbestände sich während der Krise verändert haben. Gibt es ein Tool das dies grafisch sichtbar macht. Weitere Frage sie haben oben geschrieben da sie die Käufe bzw. Verkäufe erst nach einigem zeitlichen Abstand veröffentlichen dürfen. Meine Frage wann ist diese Frist abgelaufen und wann werden diese Zahlen veröffentlich? mfg AlKi

      Kommentar


        #7
        Dirk Müller kommentierte
        26.03.2020, 16:44
        Na die Liste mit den aktuellen Aktien im Fonds finden Sie ja hier :

        https://www.dirk-mueller-fonds.de/no...-aktien-fonds/

        Dass wir jetzt noch veröffentlichen, wann wir welche Aktien zu welchem Kurs in welcher Stückzahl kaufen und verkaufen wäre dann doch etwas zu viel erwartet...oder gibt der Koch im Sternerestaurant jedem Gast seine Rezepte mit oder hängt sie in den Aushang, damit die Köche der anderen Restaurants sie besser nachkochen können !? ;-)

        Kommentar


          #8
          Einige sind schon sehr unselbständig.
          Werde selbst fündig. Recherche ist inzwischen alles. Wer in den Fonds investiert, wird sich doch wohl vorher informieren. Ich suche ja nicht irgendetwas aus.
          Und Herr Müller hat zahlreiche Informationen in vielen Videos preisgegeben.

          Kommentar

          Lädt...
          X